Kinder rufen zur Spende für Unicef auf

Im Ethikunterricht der 3. Klassen sprechen wir über Unicef und dass diese Organisation nur von Spendengeldern helfen kann. Die Kinder informieren sich in Sachtexten über das Leben von Kindern in Afrika. Sie erfahren, mit welchen Entbehrungen diese ganz oft leben müssen. Dabei erkennen sie auch, wie gut sie selbst es doch haben. Es entsteht die spontane Idee, nicht immer nur darüber zu reden, sondern auch mal zu handeln und von ihrem „guten Leben“ ein klein wenig abzugeben. Alle sind sofort begeistert. Wichtig erschien mir dabei, dass die Kinder wirklich nur kleine Beträge aus ihren Sparbüchsen mitbringen, und auch nur, wer das wirklich möchte. So kam dieser nun doch etwas größere Geldbetrag zustande, den ich nun überweisen werde. Allen Kindern und vielleicht doch einigen Eltern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.
Gesine Gebert

Zurück