Eltern und Kinder im Schachfieber

Mit großer Spannung fieberten unsere Schach- AG- Kinder dem Beginn der Qualifikation der Kreiseinzelmeisterschaften in der Merseburger Mampfe entgegen. Mit dabei waren Kalea (2b), Anton (2a), Pascal (3a), Alexander (4a), Fiona (4b) und auch einige Muttis und Vatis. Leider war es uns Erwachsenen nicht erlaubt den Kindern zu helfen. Das war verständlicher Weise sehr schwer.
Die Kinder spielten in unterschiedlichen Gruppen und hatten pro Partie 30 Minuten Bedenkzeit.
In der kleinsten und gleichzeitig jüngsten Gruppe befand sich Kalea und musste sich gegen 4 Jungen behaupten. Weil sie das einzige Mädchen war, kam sie automatisch eine Runde weiter. Alexander, Pascal und Anton spielten in einer gemeinsamen Gruppe. Anton erzielte einen Punkt und die anderen beiden erreichten sogar 3 Punkte.
Bei Fiona gab es einen Gleichstand mit zwei weiteren Mädchen. Da sie im direkten Duell die Beste war, gewann Fiona in ihrer Gruppe und ist ebenfalls eine Runde weiter.
Es war ein toller Tag in Merseburg. Wir konnten unsere Kinder beobachten, fieberten mit jedem Einzelnen mit und sind alle voller Stolz.
Vielen Dank an Herrn Linßner, Herrn Turzer, Frau Glahe und Herrn Jacobi für die tolle Unterstützung vor Ort.
Im nächsten Jahr werden wir gern wieder an der Qualifikation zur Kreiseinzelmeisterschaft im Schach teilnehmen.

Maria Volland
 

Zurück