Hochschule trifft PAS

Am 25.02.2019 besuchte der Rektor der Hochschule Merseburg (HOME), Herr Prof. Dr. Ing. Kirbs, die Schulen der PAS. An der Freien Grundschule Spergau zeigte sich Herr Prof. Kirbs von dem Engagement bei der Umsetzung des Zieles weiterhin als MINT – freundliche Schule zu gelten sehr beeindruckt. Auf altersgerechte Art und Weise lernen unsere Schülerinnen und Schüler schon sehr früh Phänomene der Natur und erste Schritte einer wissenschaftlichen Betrachtung selbiger kennen. Herr Prof. Kirbs wünscht sich mehr solche Initiativen und verwies in dem Gespräch an der FGS auf den Mangel von ingenieurtechnischen Studieninteressenten. Auch die seit Jahren errungenen Erfolge der Grundschüler bei dem Wettbewerb „Jugend forscht“, wo unsere Schülerprojekte gegen die, der wesentlich älteren Schüler aus Sekundarschulen und Gymnasien wetteifern, nötigten doch Respekt ab.
Das bewährte Projekt „Chemie zum Anfassen“ kann die HOME aufgrund momentan fehlender Kapazitäten nicht mehr für die kleinen Klassen anbieten, sondern musste das Angebot, bis auf ab Klassenstufe 7, eindampfen. PAS und HOME diskutierten Optionen, das Projekt doch noch für die kleineren Klassen zu erhalten. Verschiedene Wege wurden diskutiert und müssen jetzt kurzfristig geprüft werden.
Auch bei anderen Themen wurde eine Intensivierung der Zusammenarbeit besprochen. Jetzt müssen die Umsetzungswege harmonisiert werden.
Bestätigt fühlte sich Herr Prof. Kirbs von der aus seiner Sicht richtigen Herangehensweise der PAS bei der Umsetzung der Digitalisierung des Schulunterrichts. Seine Erfahrungen belegen, dass es nicht der richtige Weg sein kann, einfach nur neue IT in die Schulen zu stellen. Die Lehrer müssen auch in der Lage sein, diese im Unterricht einzusetzen. Dazu gehört neben der sicheren Anwendungskompetenz auch ein intelligentes IT- Konzept. Erst müssen die Grundlagen geschaffen werden. Hier verwies Herr Prof. Kirbs auch auf die konzeptionellen Überlegungen der HOME und bot der PAS auch bei diesem Thema seine Unterstützung an.
 

Zurück