Therapiehunde in der Schule

Was wollen dann die Therapiehunde der Familie Dr. Angela Bürger bei uns in der Schule. Wir sind doch alle gesund! Man kann also gespannt sein. Und das waren wir auch. Ungeduldig erwarteten wir die Ankunft der Hunde. Und schon beim Frühstück stellten unsere Ferienkinder jede Menge Fragen zum Thema. Wann kommen die endlich? Wie groß sind sie? Beißen sie? Kann man die Hunde anfassen? Welche Rasse ist es? Und wie heißen die Hunde? Aber Frau Winkelmann und Frau Seyfarth haben uns einfach nichts verraten.
Endlich war es soweit. Drei ausgebildete Therapiebegleithunde hatte die Familie Bürger aus ihrem Zwinger „Indian Summer’s“ mitgebracht. Summy wurde von Frau Dr. Bürger begleitet, neben Herrn Dr. Bürger kam Sarabi und Tochter Caroline hatte Coco an ihrer Seite. Schnell waren alle Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt und schon ging es los.
Und schon ging es los: zuerst alles Wissenswerte über Hunde im Allgemeinen und der Rasse im Speziellen. Weiter ging es mit streicheln, kuscheln, schmusen, Leckerli geben, Kunststückchen und einem gemeinsamen Gang an der Leine. Am schönsten war es aber auf dem Schulhof. Dort konnten wir noch einen eigens dafür aufgebauten Parcours ablaufen. das hieß also: Hund an die linke Hand und Kommando „Fuß“ und schon gings los. Einmal Rechtswende – „Sarabi!! Rechts! Sarabi, komm mal hier lang! Herr Bürger, der Hund will nicht so richtig!“ Wir staunten nicht schlecht, als uns Herr Dr. Bürger zeigte, wie einfach es geht. Selbst die Kinder, die Angst vor Hunden hatten, haben diese wundervollen und lieben Hunde gestreichelt oder sogar an der Leine geführt.
Eine Frage brannte aber allen noch auf der Zunge: Welcher Rasse gehören denn nun diese ausgesprochen niedlichen und menschenfreundlichen Hunde an. Auch dieses Geheimnis konnte gelüftet werden. Es sind Australian Shepards.
Wieder ging ein wunderschöner Vormittag vorbei und wir mußten uns leider von der Familie Bürger und ihren tollen Hunden verabschieden. Tschüß Summy, Sarabi und Coco. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Petra Winkelmann und das Hortteam

Zurück