4. Markt der Berufe an den Privaten Allgemeinbildenden Schulen in Großkorbetha

Am Samstag, 25.01.2020 stand die Berufs- und Studienorientierung bei unserem 2. Tag der offenen Tür im Schuljahr 2019/20 im Fokus. Beim mittlerweile 4. „Markt der Berufe“ präsentierten sich 27 Unternehmen und Einrichtungen aus der Region, die der Einladung unserer Schulen gefolgt waren, um ihre Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen zu präsentieren.
Dass unser Schulprofil und unsere Absolventen bei Nachwuchs suchenden Unternehmen geschätzt sind, hatten uns im Vorfeld immer wieder ehemalige Schülerinnen und Schüler und uns betreuende Vertreter der Arbeitsagentur sowie Vertreter unserer Kooperationspartner berichtet. Verschiedene Unternehmen hatten ihre Azubis mitgebracht, damit diese selbst über ihre Entwicklung berichten konnten. So zum Beispiel Paul Berger, der unser Freies Gymnasium besuchte und nun bei der Firma WEPA Leuna GmbH seine Ausbildung zum Papiertechnologen absolviert. Er machte den Interessenten klar, dass eine erfolgreiche Ausbildung einen soliden Schulabschluss voraussetzt, und dass man daran langfristig arbeiten muss, sich also spätestens ab Klasse 8 vor allem in den Kernfächern besonders anstrengen muss.
Egal ob Gymnasiast auf der Suche nach einem Studienplatz oder Sekundarschüler, der eine Ausbildung anstrebt, jeder konnte sich gemeinsam mit seinen Eltern oder Freunden seinen Interessen entsprechend informieren. Beratungen, Vorträge, Präsentationen mit Einblicken in das Jobprofil und kleine Tests wurden angeboten. Da das nächste Praktikum nicht mehr fern ist, nutzten viele Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, um einen Platz im Unternehmen ihrer Wahl zu ergattern.
Für unsere künftigen Fünftklässler stand das Schulprofil mit seinen Schwerpunkten Mathematik, Naturwissenschaften, Fremdsprachen und Sport im Mittelpunkt. Sie führten ein Experiment durch, rechneten am Computer und lösten englische Rätsel. Den Abschluss bildeten sportliche Staffelspiele. Dafür waren Zweierteams gebildet worden, die die einzelnen Stationen durchliefen und Punkte sammelten. Die drei besten Teams erhielten Preise sowie Urkunden.
Herzlichen Dank allen Beteiligten für diesen schönen Vormittag in unseren Schulen: den vertretenen Unternehmen und Institutionen, den für die Betreuung der Unternehmen verantwortlichen Schülern, dem Lehrerteam und natürlich unseren zahlreichen Besuchern.
 

Zurück