Wandertag der 5. Klassen nach Markranstädt

Die Klassen 5G1 und 5G2 machten sich am Dienstag, 06.10.2020 bei Nieselregen und trüber Aussicht auf nach Markranstädt. Doch der Tag sollte alles andere als grau werden. Endlich angekommen wurden die SchülerInnen nicht nur von den Freiwilligen des Richtungswechsel e.V. erwartet, sondern auch von zahlreichen gefiederten und felligen Bewohnern der kleinen Farm. Ziegen, Minischweine, Alpakas, Hühner, Kaninchen und Katzen eroberten sofort die Herzen der Kinder, so dass die Freude auf die anstehenden Fütterungen am Nachmittag riesig war.
Doch zunächst ging es ab in den Wald! Über das 20.000 qm große Areal des Vereins waren sieben Stationen verteilt, die es mit Teamgeist, Geschicklichkeit und Cleverness zu meistern galt. Neben einer Slackline, Torwandschießen und Baumstammsägen erwartete die Kinder ein Naturquiz, bei dem sie mit ihrem Wissen glänzen konnten. Besonders die Disziplinen Bogenschießen und Dosenwurf auf Zeit sorgten für strahlende Kinderaugen und den Extraschub Motivation.
Für rauchende Köpfe sorgte hingegen die Station Schatzkiste, deren Inhalt nur mit Hilfe verschieden langer Seile und ohne den Boden zu berühren geborgen werden sollte. Auch wenn die meisten Gruppen diese Aufgabe nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit lösen konnten, haben hier alle SchülerInnen Teamgeist bewiesen und gemeinsam Lösungsansätze entwickelt und umgesetzt. Nach der wohl verdienten Mittagspause und einer Portion Eis wurden die Siegerteams des Orientierungslaufes gekürt und mit kleinen Geschenken belohnt. Die restlichen Nachmittagsstunden nutzten die Kinder zum freien Spielen und Toben auf dem großen Gelände. Nach dem Regen konnte nun auch endlich der Beachvolleyballplatz genutzt werden und sowohl die Bälle, als auch die motivierten Sportminis flogen über den Sand. Highlight des Tages war natürlich für die meisten Kinder die heiß ersehnte Fütterung der Farmbewohner. Hier wurden nicht nur die Tiere mit Möhren, Äpfeln und Kraftfutter versorgt, sondern auch die Schülerköpfe mit Hintergrundwissen vom Profi gefüttert. Besonders Alpakajunge Willi brachte die Herzen zum Schmelzen und auch die charmanten Hühner Chicken, Nugget und Essen werden allen noch lange in Erinnerung bleiben.
Für beide Klassen war es ein gelungener Wandertag, der, wenn es nach den SchülerInnen ginge, nun wöchentlich stattfinden soll.
Wir bedanken uns beim Richtungswechsel e.V. und wünschen allen Tieren und Mitarbeitern alles Gute.
Bis zum nächsten Mal!

Zurück