Schöne Ferienerlebnisse im Ferienhort

Montag  19.10.2020 Auf der Suche nach Naturschätzen im Wäldchen

Die Ferien begannen passend zum Herbst mit einem Ausflug in den naheliegenden Wald. Ausgerüstet mit Rucksäcken und Taschen sammelten wir zahlreiche Naturmaterialien und bestimmten diese gemeinschaftlich. Nach unserer spannenden Sammelei kamen wir im Hort wieder an und sortierten, sowie trockneten unsere Herbstmaterialien.

Dienstag 20.10.2020 Exkursion in den Tierpark Lützen

Am Dienstag ging es in den Tierpark nach Lützen.
Nach einer angenehmen Busreise warteten in Lützen schon die Tiere auf uns. Zuerst begrüßten wir die Ziegen und Schafe, anschließend Wildschweine, Esel und viele mehr. In der Weitsprunggrube hatten wir viel Spaß. Wer schaffte es am weitesten? Die meiste Freude bereiteten uns die Waschbären und kleinen Füchse, sowie die putzigen Eichhörnchen.
Mittags stärkten wir uns gemeinsam beim Tierparkimbiss. Anschließend fuhren wir mit dem Bus zurück nach Spergau.

Mittwoch 21.10.2020 Kreativer Umgang mit Naturmaterialien

Heute wurden wir kreativ. So begannen wir unsere gesammelten Naturmaterialien künstlerisch zu verwenden. Dazu stellten wir Farbe, Pinsel, Kleber und Mischpaletten bereit. Es standen tolle Bilder unterschiedlichster Art.

Donnerstag 22.10.2020 Sportlicher Wettstreit beim Kegeln

Am Donnerstag stand Kegeln auf dem Programm.
Die Kegelbahn der Jahrhunderthalle Spergau wurde uns erneut gerne zur Verfügung gestellt, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten.
Gekegelt wurde in vier Gruppen zu je zwei Teams. Wir nahmen die Herausforderung  mit viel Motivation und Freude an. Am Ende hatten mehrere Teams fast alle Aufgaben erfolgreich gemeistert, nur „alle-Neune“wollten nicht fallen.
Mittags liefen wir dann abgekämpft und zufrieden zur Schule zurück.

Freitag 23.10.2020 Phantasievolle Müllmonster

Freitag, an unserem letzten Ferientag bastelten wir Müllmonster. Woraus? Aus Müll natürlich. So verwendeten wir Wollreste, Milchpackungen, Joghurtbecher und einfach alles, was man irgendwie dafür verwenden konnte. Die Kinder begannen mit ihren kreativen Ideen und bastelten eigene kleine Mülleimermonster. Es wurde gerissen, geschnitten, geklebt, gefaltet und bemalt.

Zurück